SCHRIFT
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

 
Veranstaltungen
 
 
Link verschicken   Drucken
 

DANKE für die vielen, fleißigen Hände zum 1. Frühjahrs-Subotnik in der Gemeinde Kriebstein

Kriebstein, den 16.04.2019

Ein riesengroßes Dankeschön geht an die fleißigen Helfer, welche zum 1. Frühjahrs-Subotnik mitgeholfen haben. Bürgermeisterin Maria Euchler freut sich über die gute Resonanz. „Das zeigt, dass unsere Einwohner daran interessiert sind, ihre Ortsteile und das Leben in unserer schönen Gemeinde mitzugestalten.“

 

185 Frauen, Männer und Kinder hatten sich am 13. April 2019 eingefunden, um in ihrem Ortsteil oder in den Kindereinrichtungen der Gemeinde mit anzupacken. Viel wurde in diesen drei Stunden geschafft. Ganz nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende!“ konnten so zum Beispiel das Höckendorfer Bushäuschen verputzt und Bäume beschnitten werden. In Reichenbach wurden Obermarkt und Spielplatz gesäubert. Zudem entstanden neue Spielangebote für die Kinder. In Ehrenberg nahmen sich die Bürgerinnen und Bürger unter anderem der Grünanlage am „Bowlingtreff“ und dem Dreieck Lochmühlenstraße an. Der FSV Kriebstein war dabei sehr engagiert.

 

In Kriebethal strahlen nun wieder die Rollsportanlage und der Goetheschulplatz in frühlingshaftem Glanz. In Erlebach verschwand der Müll aus den „Parkbuchten“ an der Lochmühle. Die Erlebacher  und die Bürgermeisterin hoffen, dass kein neuer dort illegal abgelagert wird. Die Grünlichtenberger putzten an diesem Samstagvormittag ihre Parkanlage heraus oder kehrten die Obere Dorfstraße und die Höfchener machten sich an die Beräumung des ehemaligen Jugendclubs sowie an die Reinigung des Kulturhausgeländes.

 

Die Liste ist noch länger, würde aber den redaktionellen Rahmen sprengen.  Dabei war die Teilnahme keine Frage des Alters. Emil Näser war mit 16 Monaten der jüngste Helfer. Gemeinsam mit seiner Oma Gabriela und seinem Opa Jens Wehner packte er fleißig mit an. Aber auch von unseren Senioren brachten sich viele ein. Horst Kaufmann aus Höfchen und Christa Walda aus Grünlichtenberg zählten mit über siebzig Lenzen dazu.

 

Ein großes Dankeschön geht auch an die Ortschaftsräte, welche sich den Hut aufsetzten und die Arbeiten koordinierten. Die Gemeindeverwaltung bedankte sich mit einem Mittagsimbiss bei den Helfern.

 

Viel wurde an diesem 13. April geschafft und es ist schön anzuschauen. Im nächsten Frühjahr soll dann die zweite Auflage des Subotniks in der Gemeinde Kriebstein starten. Hoffentlich mit einem ebenso wunderbarem Ergebnis.

 

Foto: Emil packte als jüngster Teilnehmer fleißig mit an