SCHRIFT
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

26.02.2018 - 19:00 Uhr
 
28.02.2018 - 19:30 Uhr
 
03.03.2018 - 19:30 Uhr
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Öffentliche Bekanntmachungen

Am 22. Januar 2018 fasste der Gemeinderat folgende Beschlüsse:

 

Der als Ersatzperson für Sigert Schlimpert festgestellte Bewerber der

Wahl 2014, Herr Steffen Schramm, wird als Gemeinderat bestätigt.
 

Der Verkauf des Gemeinde-Flurstücks 757 der Gemarkung Reichenbach für 36,00 € wird bestätigt. Die Notar- und Grundbuchkosten obliegen dem Käufer.

 

Dem Bauantrag zum Umbau und zur Erweiterung einer Doppelhaushälfte auf dem Flurstück 107 der Gemarkung Kriebethal wird stattgegeben.

 

Dem Bauantrag zur Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Flurstück 57/a der Gemarkung Reichenbach wird stattgegeben.

 

Der Gemeinderat beschließt den Wendehammer am Ende der Schustergasse im OT Grünlichtenberg als Ortsstraße öffentlich zu widmen.

 

Der Gemeinderat beschließt 1.190 € in das Projekt 360° zu investieren. Auf der gemeindeeigenen Homepage sollen zukünftig Aufnahmen von allen Ortsteilen vertreten sein.

 

Der Vergabe der Baumpflegearbeiten im Gemeindegebiet im Jahr 2018 an die Firma Gartenmeister Schmiel (Waldheimer Str. 13, 04736 Waldheim) zum wirtschaftlich günstigsten Angebot von 6.866,30 € wird stattgegeben.

 

Die ausgeschriebenen Leistungen, Elektroarbeiten zur Wohnungssanierung, werden an die Firma Elektro Wehner (Massanei 6 c, 04736 Waldheim) zum Gesamtpreis von 6.478,80 € zu vergeben.

 

Die ausgeschriebenen Leistungen, Tischlerarbeiten zu Wohnungssanierung, werden an die Firma Tischlerei Johst (Rößnerweg 15, 09661 Hainichen/ OT Falkenau) zum Gesamtpreis

von 1.948,51 € zu vergeben.

 

Die ausgeschriebenen Leistungen, Maurer-, Trockenbau-, Fliesenarbeiten zur Wohnungssanierung, werden an die Firma Dietrich Bau GmbH (Dorfstr. 50, 09648 Altmittweida) zum Gesamtpreis von 19.481,29 € zu vergeben.

 

Die ausgeschriebenen Leistungen, Malerarbeiten zur Wohnungssanierung, werden an die Firma Maler Schell (Kriebsteiner Str. 12, 04736 Waldheim) zum Gesamtpreis von 5.682,23 € zu vergeben.

 

Die Polizeiverordnung der Gemeinde Kriebstein wird beschlossen.

 

Der Gemeinderat beschließt den 05.02.2018 sowie den 26.02.2018 als kommende

Sitzungstermine.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Informationen der Bürgermeisterin:

 

 

Am 24.12. verteilte die Bürgermeisterin gemeinsam mit der Heimleitung, Frau Langhals und Frau Glöckner, nun bereits zum 3. Mail Geschenke im Alten-Pflegeheim. Das Personal hatte sich viel Mühe gegeben, das Heim weihnachtlich gemütlich zu schmücken und den Bewohnern eine frohe Zeit zu bereiten. Dankbar nahmen die meisten das vom DRK gesponserte Geschenk entgegen. Im Anschluss war in diesem Jahr auch Zeit, dem Personal zu danken.

 

Die Gemeinde Kriebstein ist scheinbar mit der Breitband-Versorgung in der Gemeinde ganz gut bedient. Frau Euchler ruft dennoch alle Kriebsteiner Bürger auf, die keine gute Versorgung haben, sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden. Noch im Dezember 2017 rief die neue Landesregierung aus, dass Breitband nun mit 100 % gefördert wird, heißt, die Arbeit hängt immer noch an uns, aber die Kosten sind damit obsolet. Die Gemeinde hat daher die Machbarkeitsstudie ausgeschrieben, um auf demselben Level wie alle anderen Kommunen zu sein. Wir bekommen dann schwarz auf weiß, was wir bereits wissen. Haben dann aber die Möglichkeit, weiße Flecken noch auszubauen.

 

Das ganze Ausmaß von Sturmtief „Friederike“ konnte bis heute noch nicht erfasst werden. Neben einem Schuppen, dem Dach am Siedlungsweg in Ehrenberg, ein paar Parkbänken und Papierkörben konnten an kommunalem Eigentum keine weiteren Schäden festgemacht werden. Der Bauhof wird aber noch einige Tage oder Wochen benötigen, die Wege und Straßen im Gemeindegebiet wieder von den Schäden des Sturms zu befreien.

 

Die aktuelle Einwohner-Statistik zeigte, dass wir in diesem Jahr einen Verlust von 28 Einwohnern hatten. In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, dass wir uns von 42 Menschen verabschieden mussten. Erfreulich sind erneut die zahlreichen Geburten: 20 in diesem Jahr. Dabei sei angemerkt, dass sich 2023 nur 4 Jungen in der Grundschule durchsetzen müssen. Die Zu- und Wegzüge hielten sich fast die Waage. Während uns 79 Personen verließen, zogen 73 in die Gemeinde.