SCHRIFT
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

25.08.2017
 
26.08.2017
 
27.08.2017 - 15:00 Uhr
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Weisenbach im Murgtal

Partnerschaft Weisenbach Kriebstein

Telefon (07224) 91 83 0
Telefax (07224) 91 83 22

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.weisenbach.de

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.: 08.30 - 12.00 Uhr
Di.: 14.00 - 16.30 Uhr
Mi.: ganztägig geschlossen
Do.: 14.00 - 18.00 Uhr

 

Weisenbach mit seinem Ortsteil Au und der Siedlung Neudorf ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und liegt im Murgtal ungefähr in der Mitte zwischen Rastatt und Freudenstadt. Jedoch erst bei Weisenbach beginnt die eigentliche Romantik des Murgtals. Von hier ab zeigen sich Tal und Fluss in ihrer Urwüchsigkeit. Weisenbach liegt landschaftlich äußerst reizvoll und ist von einem Kranz von Bergen, die bis knapp 1.000 Meter ansteigen, geschützt.

 

 

Weisenbach ist eine weltoffene Gemeinde und zeigt dies mit seinen Partnergemeinden Kriebstein in Sachsen und San Costanzo in der Provinz Pesaro e Urbino in Italien.

 

Weitere Informationen zum Partnerschaftsleben der Gemeinden erfahren Sie vom Arbeitskreis Partnerschaft.

Manuela Frorath, Kommunale Gemeindepartnerschaften, Hauptstraße 3, 76599 Weisenbach, (07224) 91 83 10

 

Auskünfte erhalten Sie ebenfalls vom Verkehrsamt, Postfach 8, 76599 Weisenbach oder auf der Homepage von Weisenbach unter www.weisenbach.de.

 

Weisenbach
Weisenbach ist der größte und älteste Ortsteil. Erstmalig wurde er 1336 im Lehnsbuch des Bischofs von Speyer urkundlich erwähnt. Die Besiedlung dürfte jedoch bereits im 12. und 13. Jahrhundert erfolgt sein. Rund um den historischen Ortskern, der durch die Murg und die Bundesstraße 462 getrennt ist, sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten neue Wohngebiete entstanden. Besonders attraktiv ist das neue Baugebiet "Birket".
   
Ortsteil Au
Seit dem 1. Januar 1971 gehört der Ortsteil Au nach 138 Jahren der Trennung wieder zur Gemeinde Weisenbach.  In Au leben ca. 700 Einwohner. Der Ortsteil Au hat ein eigenständiges Vereinsleben und ist mit seinen schönen Fachwerkhäusern und den engen Gassen ein typisches Murgtaldorf.  Au verfügt über einen eigenen Kindergarten sowie über die Filialkirche Maria Königin. Seit dem Jahr 2002 ist der Ortsteil Au mit einem eigenen Haltepunkt an die Karlsruher Stadtbahn angeschlossen.
   
Ortsteil Neudorf
Die Siedlung Neudorf ist in der Zeit von 1905 - 1915 Zug um Zug als Wohnsiedlung für Mitarbeiter der Papierfabrik Holtzmann entstanden. Neben den sieben Wohnhäusern für die Arbeiter und Angestellten entlang der Kolonie- und Fabrikstraße gehören zur Siedlung Neudorf die im Gewann "Emisau" stehenden ehemaligen Hauptverwaltungsgebäude der Firma Holtzmann, mit der im Jahr 1913 errichteten Direktorenvilla im Mittelpunkt.

 

Bilder der Einweihung des Kriebstein-Brunnens in der Partnergemeinde Weisenbach: